Neue Informationen zu Gottesdiensten in der Seelsorgeeinheit RV-Süd

    Liebe Gemeindemitglieder!

    ES IST WIEDER MÖGLICH, GOTTESDIENSTE ZU FEIERN!
    Da die Vorbereitungen hierfür viel Zeit benötigen, finden die Gottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit erst ab Dienstag, 19. Mai 2020 statt. Denn leider zwingt der Corona-Virus uns viele Einschränkungen auf, über die wir Sie hiermit informieren wollen.
    Wir beginnen mit den „kleineren“ Werktagsmessen  zu folgenden Zeiten:

    Dienstag, 19. Mai          19.00 Uhr  Weißenau und Obereschach

    Mittwoch, 20. Mai          19.00 Uhr  Gornhofen und Oberzell

    Donnerstag, 21. Mai       08.45 Uhr  Gornhofen 
                                                09.30 Uhr  Oberzell
    (Christi Himmelfahrt)     10.00 Uhr   Obereschach
                                                10:45 Uhr  Weißenau

    Freitag, 22. Mai               19:00 Uhr   Oberzell (Antoniuskirche)

    Leider kann es an Christi Himmelfahrt keine Prozessionen geben.

    Ab Samstag, 23. Mai finden die Gottesdienste zu den üblichen Zeiten und an den üblichen Orten statt (siehe Mitteilungsblatt).

    ANMELDUNG
    Aufgrund der notwendigen Sicherheitsabstände ist die Anzahl der Gottesdienstteilnehmer begrenzt. Am Gottesdienst teilnehmen kann nur, wer sich vorher im Pfarrbüro der jeweiligen Pfarrei angemeldet hat und einen Platz zugesagt bekam. Dies gilt auch für alle Werktagsmessen! Eine Anmeldung ist deshalb nur telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten des Pfarrbüros möglich, nicht per Mail und nicht als Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Anmeldungen werden ab Donnerstag, 14. Mai 2020 entgegen genommen.

    DESINFEKTION / MUNDSCHUTZ
    Am Eingang der Kirche wird Desinfektionsmittel bereit stehen. Das Tragen eines Mundschutzes wird empfohlen.

    ABSTAND
    Beim Betreten und Verlassen des Gotteshauses ist der 2-Meter-Abstand einzuhalten. Je 2 Gemeindemitglieder werden als „Ordner“ auf Laufwege und die gekennzeichneten Sitzplätze hinweisen und erklären, wie der Kommunionempfang von Statten geht.

    GEMEINDEGESANG
    Aufgrund erhöhter Ansteckungsgefahr kann es keinen Gemeindegesang geben; dafür wird für anderweitige musikalische Gestaltung gesorgt. Da in der halben Stunde vor Gottesdienstbeginn verschiedene Vorkehrungen zu treffen sind, kann in dieser Zeit leider nicht der Rosenkranz gebetet werden.

    PERSONEN MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN bitten wir, auf den Gottesdienstbesuch zu verzichten. Personen, die einer Risikogruppe angehören, bitten wir, selbst behutsam zu entscheiden, ob sie den Gottesdienst besuchen. Wir verweisen Sie weiterhin auf die Angebote im Internet und auf unserer Homepage. Gottesdienstvorlagen zum zuhause feiern und Predigtgedanken von Pfarrer Sohl werden weiterhin in den Kirchen ausliegen. Auch Familien werden weiterhin Anregungen für Gottesdienste zuhause erhalten.
    Bischof Gebhard Fürst bittet uns, Sie darauf hinzuweisen, dass die Pflicht zur Erfüllung des Sonntagsgebots weiterhin ausgesetzt bleibt.

    In der Kirche in Oberzell sind Sie herzlich zu einer „Spurensuche“ eingeladen. Die WGF-Leiterinnen werden bis auf weiteres passend zum jeweiligen Sonntagsevangelium Stationen und Impulse in der Kirche gestalten, die Sie zum Nachdenken und Beten anregen.
     
    Das Pastoralteam der SE RV-Süd