Ministrantenwallfahrt Rom 2018

    ‚ÄěSuche Frieden und jage ihm nach.‚Äú

    Unter diesem Motto sind 42 Jugendliche Ministranten aus den Pfarreien Oberzell, Obereschach, Gornhofen und Weißenau zur XII. Internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom aufgebrochen.

    Auf dem Parkplatz der Oberschwabenhalle starteten am Sonntag, 29.Juli um 22.00 Uhr, 14 Busse mit den ca. 650 Ministranten des Dekanats Allgäu Oberschwaben, welche die größte zusammenhängende Reisegruppe der Ministrantenwallfahrt bildete.

    Am Montag um 18.00 Uhr fand in St. Paul vor den Mauern unter der Leitung von Weibischof Renz der diözesane Eröffnungsgottesdienst zusammen mit ca. 7000 Ministranten der Diözese Rottenburg-Stuttgart statt.

    Am Dienstag hat Papst Franziskus die Ministranten der Welt auf dem Petersplatz zum Gebet eingeladen. Trotz Temperaturen von 400C und dreist√ľndiger Wartezeit, sind √ľber 75000 Messdiener aus fast allen Teilen der Welt dieser Einladung gefolgt.

    Bis zur R√ľckfahrt am Freitag, 03.August, wurde in Kleingruppen die Stadt Rom besichtigt. Das Kolosseum, das Pantheon, der Petersdom, der Lateran, sowie der Circus Maximus und die Katakomben standen auf dem Programm. Nat√ľrlich durfte bei dieser Hitze auch ein Abstecher ans Meer nicht fehlen, aber erst nach dem eine der gr√∂√üten klassischen Ruinenst√§dte Europas ‚ÄěOstia Antica‚Äú besichtigt worden war. Selbstverst√§ndlich gab es tolles italienisches Essen und das obligatorische italienische Eis.

     So war es in Summe f√ľr unsere 42 Ministranten der Seelsorgeeinheit Ravensburg S√ľd eine eindr√ľckliche und gelungene Wallfahrt, die ihr offizielles Ende beim di√∂zesanen Abschlussgottesdienst mit einem, von den Ministranten begeisterten Bischof F√ľrst, gefunden hat.

    Alois Borho