Corona-Pandemie: Informationen für die Seelsorgeeinheit RV-Süd

    Liebe Mitchristen in der Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd,

    die Corona-Krise ist eine große Herausforderung für uns alle. Wir, das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd, wollen Sie im Folgenden über wichtige Änderungen und unser Angebot in dieser Zeit informieren.

    Gottesdienste

    Sie haben es ja inzwischen sicherlich mitbekommen, dass aufgrund der Corona-Krise fast alle kirchlichen Veranstaltungen bis einschließlich 03. Mai 2020 abgesagt wurden. Das betrifft alle öffentlichen Eucharistiefeiern und anderen Gottesdienste und alle Veranstaltungen kirchlicher Träger.

    Die Erstkommunionfeiern werden auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Der Firmtermin am 18. Juli 2020 wird ebenfalls verschoben. Bis 15. Juni 2020 wird es auch keine Trauungen geben, Taufen sind zu verschieben und Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt.

    Pfarrbüros

    Die Pfarrbüros sind bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen, aber telefonisch zu den üblichen Bürozeiten erreichbar.


    Bischof Gebhard Fürst

    Unser Bischof Gebhard Fürst sagt dazu:
    "Es ist eine schmerzliche Entscheidung, die mir schwerfällt und die wir so noch nie zu treffen hatten. Als Kirche wollen wir den Menschen gerade in dieser schweren Zeit nahe sein und sie begleiten. Das Gebot der Nächstenliebe, Fürsorge und Barmherzigkeit gegenüber Menschen, die besondere Zuwendung benötigen, leitet unser Handeln weiterhin, gerade in dieser schweren und kritischen Zeit."


    Miteinander und mit Gott in Verbindung bleiben

    Wir haben uns im Pastoralteam getroffen und gemeinsam überlegt, was das denn jetzt für uns und unser Zusammenleben in Zeiten der räumlichen Trennung konkret heißen könnte und wie wir dennoch mit Gott und miteinander in Verbindung bleiben können.

    Unsere beiden Priester feiern täglich die Eucharistie und nehmen uns in dieser Zeit, in der wir uns nicht als Gemeinden versammeln können, stellvertretend mit hinein und beten für uns alle.

    Sonntagsgottesdienste können Sie im Fernsehen auf ARD und ZDF mitfeiern. Außerdem wird die sonntägliche Eucharistiefeier um 9.30 Uhr im Rottenburger Dom bis auf weiteres live auf der Website der Diözese unter www.drs.de übertragen. Dort finden Sie auch eine Vorlage für einen Gottesdienst zuhause.
    Aktuelle Sonntags-Hausgottesdienste mit Predigtgedanken liegen auch jeweils in den Pfarrkirchen aus.

    Die Kirchen sind geöffnet und laden zum privaten Gebet ein. In den Kirchen liegen Anregungen für das persönliche Gebet bereit, die Sie auch gerne mitnehmen dürfen – für sich und zum Weitergeben für andere.

    Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie (PDF)
    Abendgebet in der Corona-Krise (PDF)
    Novene auf die Fürsprache der Heiligen Corona (PDF)

    Ebenso liegen aus:
    Information von Radio Horeb: Leben mit Gott (PDF)
    Liste mit Links für "geistliche Nahrung" im Internet (PDF)


    Neben dem Gebet für sich allein besteht auch von zuhause aus die Möglichkeit miteinander im Gebet verbunden zu sein. Dazu läuten jeden Tag die Kirchenglocken zum "Engel des Herrn". Wir bitten Sie, sich vor allem um 12.00 Uhr dem Gebet anzuschließen. Vielleicht ist gerade diese Zeit der Krise eine Chance, diese alte Tradition neu zu beleben und sich im Gebet miteinander zu verbinden. Sie finden den Engel des Herrn im Gotteslob Nr. 3,6.


    Tägliches Gebetsläuten

    Der Bischof bittet darum, dass alle Gemeinden das tägliche Gebetsläuten, das sich an vielen Orten um 19.30 Uhr etabliert hat, übernehmen. Das tun wir in allen vier Kirchen und bitten Sie, sich bei dem Gebet - in welcher Form auch immer - anzuschließen. Die Diözese veröffentlicht dazu auf der Homepage www.drs.de täglich einen Impuls, eine "Hoffnungszeit" als Video.

    Links mit "geistlicher Nahrung" im Internet

    Auf der Seite Geistliche Nahrung haben wir für Sie eine Reihe Links zu anderen Websites zusammengestellt. Sie finden dort Links zu liturgischen Schrifttexten, Live-Übertragungen von Eucharistiefeiern sowie Tipps für Zeiten in Quarantäne und Isolation.

    Koordination von Hilfsangeboten und Hilfesuche

    Da viele Menschen aufgrund ihres Alters, einschlägiger Vorerkrankungen oder Quarantänemaßnahmen nicht aus dem Haus können, auf Hilfe angewiesen sind oder eine Kinderbetreuung benötigen, werden die Pfarrbüros in unserer Seelsorgeeinheit ab Montag, den 23. März 2020 die Koordination von Hilfsangeboten und Hilfesuche übernehmen.

    Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe anbieten können und fühlen Sie sich frei, dort auch ihren Hilfsbedarf anzumelden. Sie erreichen uns am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.

    Unsere Kontaktdaten:

    • für Weißenau: Telefon (0751) 61590
    • für Obereschach und Gornhofen: Telefon (0751) 61362
    • für Oberzell: Telefon (0751) 61284


    Telefonische Seelsorgegespräche: Wir sind für Sie da

    In dieser Zeit der Krise, der Angst und Sorge möchten wir als Pastoralteam für Sie ansprechbar sein und bieten zu folgenden Zeiten telefonische Seelsorgegespräche an:

    Pfarrer Gunnar Sohl
    Dienstag - Freitag, jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr
    Telefon: (0751) 61362

    Pfarrer Safi Powath
    Dienstag - Freitag, jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr
    Telefon (0751) 6527859

    Gemeindereferent Alois Borho
    Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr
    Telefon: (0751) 61284

    Pastoralreferentin Christiane Schupp
    Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr
    Telefon: (0751) 61284

    Pastoralreferentin Bettina Ehrle
    Dienstag und Donnerstag, jeweils von 20.00 bis 22.00 Uhr
    Telefon: (0751) 61590


    Fragen und Anregungen

    Falls Sie Fragen und Anregungen haben, was wir für Sie tun können und sollen, lassen Sie uns das bitte wissen. Unsere Kontaktdaten entnehmen sie dem Gemeindeblatt.

    Wir haben diesen Brief auch an Gemeindemitglieder, deren E-Mailadresse wir haben, als E-Mail verschickt. Falls Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden möchten, dann melden Sie das bitte Ihrem Pfarrbüro unter Angabe ihrer E-Mailadresse. Teilen Sie uns auch bitte mit, wenn Sie keine Informationen mehr erhalten wollen und wir Sie aus unserem Verteiler löschen sollen.

    In der Hoffnung, dass wir durch diesen Brief und die darin beschriebenen Angebote einen Beitrag dazu leisten können, wie wir alle gemeinsam diese Zeit der Krise bestmöglich überstehen, grüßen wir Sie ganz herzlich und wünschen Ihnen viel Kraft, Geduld und Segen.

    Ihr Pastoralteam der Seelsorgeinheit Ravensburg-Süd mit

    Pfarrer Gunnar Sohl und Pfarrer Safi Powath
    Diakon Christof Hemberger und Gemeindereferent Alois Borho
    Pastoralreferentinnen Christiane Schupp und Bettina Ehrle