Ausstellung im Haus der Katholischen Kirche

    75 Krippen aus 17 Ländern

    RAVENSBURG ‚Äď Besondere G√§ste aus allen Herren L√§ndern bev√∂lkern vom 5. bis 20. Januar das Haus der Katholischen Kirche (Wilhelmstra√üe 2): In dieser Zeit sind unz√§hlige Figuren bei einer internationalen Krippenausstellung im gro√üen Andreassaal im Erdgeschoss zu sehen. Die Krippen aus 17 L√§ndern Lateinamerikas, Afrikas und des Nahen Ostens stammen aus der Sammlung von Adalbert Kuhn aus Esslingen und waren zuletzt im dortigen Museum zu sehen.

    Sie spiegeln die Erfahrungen der jeweiligen V√∂lker wider, entstammen der Volkskunst und sind k√ľnstlerisch hochwertige Artefakte. ‚ÄěIn der Ausstellung wird deutlich, wie sehr die Darstellung der Menschwerdung Gottes in der jeweiligen Kultur aufgenommen und verarbeitet wird‚Äú, hei√üt es in der Beschreibung. Dabei werden auch aktuelle politische Themen aufgegriffen, wie bei einer Krippe aus Bethlehem, die die dortige Mauer thematisiert.

    Zugleich zeigen die Krippen, die meist aus armen L√§ndern stammen, eine erstaunliche Lebensfreude, im Ausdruck, aber auch in der Farbgebung. Die gr√∂√üte Krippe, eine Lebensbaumkrippe aus Ebenholz, misst √ľber einen Meter H√∂he, w√§hrend die kleinste auf Zahnstochern platziert ist. Die verwendeten Materialien sind nicht nur Holz und Ton, sondern auch Maismehl, Messing oder Stoff.

    √Ėffnungszeiten sind samstags, 11 bis 16 Uhr, und sonntags, 11.15-13 Uhr, Eintritt frei. F√ľhrungen durch Pastoralreferent Dr. Michael Schindler samstags um 11 Uhr. Das Aufsichtspersonal kann Erl√§uterungen zu den Krippen geben. Interessierte Schulklassen oder Gruppen k√∂nnen eigene Termine f√ľr eine Besichtigung und F√ľhrung vereinbaren bei Pastoralreferent Michael Schindler, Tel. 07 51/3 61 96-13, E-Mail: michael.schindler@drs.de.

    Foto: Retablos, Peru