Datenschutzerklärung

    1. Allgemeines

    Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst und beachten die Regeln der anwendbaren Datenschutzgesetze.

    Wir unterliegen den Datenschutzbestimmungen der Di√∂zese Rottenburg-Stuttgart, insbeson-dere dem Gesetz √ľber den Kirchlichen Datenschutz (KDG), der Durchf√ľhrungsverordnung zum Gesetz √ľber den Kirchlichen Datenschutz (KDG-DVO) und den weiteren zur Durchf√ľh-rung des KDG ergangenen Vorschriften. Wir sind sorgf√§ltig bem√ľht, das Datengeheimnis m√∂glichst umfassend zu wahren.

    Diese Datenschutzerkl√§rung gilt f√ľr diesen Internetauftritt und f√ľr die √ľber diesen erhobenen personenbezogenen Daten. F√ľr Internetseiten anderer Anbieter, auf die z. B. √ľber Links ver-wiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erkl√§rungen.

    Es ist uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, welche personenbezogenen Daten während Ih-res Besuchs auf unserer Webseite und bei Nutzung unserer Angebote erhoben werden und wie wir sie verwenden.

    Mit dieser Datenschutzerkl√§rung m√∂chten wir Sie √ľber die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten auf unserer Website informie-ren.


    2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

    Der Begriff "personenbezogene Daten" meint entsprechend der Definition in ¬ß 4 Nr. 1 KDG Einzelangaben √ľber pers√∂nliche und sachliche Verh√§ltnisse einer bestimmten oder bestimm-baren nat√ľrlichen Person. Dies sind beispielsweise der Name, die Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, aber z.B. auch die IP-Adresse, √ľber die Sie ggf. rein informatorisch unsere Website besuchen.

    Hinsichtlich weiterer Begrifflichkeiten, insbesondere der Begriffe "Verarbeitung", "Verantwort-licher" und "Einwilligung", verweisen wir auf die gesetzlichen datenschutzrechtlichen Definitio-nen des § 4 KDG.


    3. Verantwortliche Stelle


    Katholische Kirchengemeinde St.

    4. Datenschutzbeauftragter

    Unsere diözesane Datenschutzstelle können Sie unter der nachfolgenden Adresse erreichen und kontaktieren:

    Stabsstelle Datenschutz
    Bischöfliches Ordinariat
    Postfach 9
    72101 Rottenburg am Neckar
    Telefon: 07472 169 - 890
    E-Mail: datenschutz@bo.drs.de


    5. Rechtsgrundlagen f√ľr die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

    Dieser Internetauftritt ist Teil kirchlicher Verk√ľndung. Rechtsgrundlage ist damit ¬ß 6 Abs. 1 lit. f) KDG, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten f√ľr die Wahrnehmung einer Auf-gabe erforderlich ist, die im kirchlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde.

    Rechtsgrundlagen f√ľr die Verarbeitung privater und personenbezogener Daten unter Verwen-dung technisch notwendiger Cookies sind ¬ß 25 Abs. 2 TTDSG und ¬ß 6 Abs. 1 lit. f) KDG.

    Soweit wir f√ľr diese Verarbeitungsvorg√§nge eine Einwilligung der betroffenen Person einho-len, ist ¬ß 6 Abs. 1 lit. b) KDG Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung personenbezogener Da-ten.

    Sofern die Verarbeitung f√ľr die Erf√ľllung eines Vertrags erforderlich ist, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen, die auf An-frage der betroffenen Person erfolgen, dient ¬ß 6 Abs. 1 lit. c) KDG als Rechtsgrundlage.

    Soweit eine Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten zur Erf√ľllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, denen wir unterliegen, bildet ¬ß 6 Abs. 1 lit. d) KDG die Rechtsgrundlage hierf√ľr.


    6. Datenerhebung und -verarbeitung bei rein informatorischem Besuch unserer Website

    Sofern Sie unsere Website zu rein informatorischen Zwecken nutzen und uns auch anderwei-tig keine Informationen (beispielsweise per E-Mail oder Kontaktformular) √ľbermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server √ľbermittelt.

    Beim Aufruf unserer Webseite ist es technisch notwendig verschiedene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, damit eine fehlerfreie Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver möglich ist. Dabei werden automatisch folgende Daten erhoben und bis zu ihrer automatisierten Löschung in einer sogenannten Log-Datei protokolliert:

    • Anonymisierte (gek√ľrzte) IP-Adresse
    • Datum und Uhrzeit der Anfrage
    • Zeitzonendifferenz zu GMT
    • Inhalt der Webseite
    • Zugriffsstatus (HTTP-Status)
    • √ľbertragene Datenmenge
    • Website, von der Sie auf unsere Website gelangt sind
    • Webbrowser
    • Betriebssystem
    • Sprache und Version des Browsers


    Wir erheben diese Daten grunds√§tzlich nur in anonymisierter Form. Dies geschieht zum Zwecke der systeminternen technischen Verarbeitung (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der System- und Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes und zu statistischen Zwecken. Wir behalten es uns jedoch vor, die Log-Datei nachtr√§glich zu √ľberpr√ľfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

    Nur bei rechtswidrigen Angriffen werden wir versuchen herauszufinden, welche Person hinter einer IP-Adresse steht. Ansonsten bleibt diese Information f√ľr uns verborgen und wir versuchen nicht, an die Daten des Inhabers einer IP-Adresse zu kommen.

    Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt gem√§√ü ¬ß 6 Abs. 1 lit. f) KDG: Sie gew√§hrleistet die Funktionsf√§higkeit und Sicherheit der Website und dient der Verbesserung der Stabilit√§t und Funktionalit√§t sowie der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung unseres In-ternetauftritts. Die m√∂glichst zuverl√§ssige Darstellung und st√∂rungsfreie Erreichbarkeit unse-rer Website ist f√ľr die Wahrnehmung der mit der Website verfolgten, im kirchlichen Interesses liegenden Aufgaben erforderlich.

    Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseiten und die Speicherung der Daten in Logfiles f√ľr den Betrieb unserer Webseiten zwingend erforderlich ist, haben Sie hier keine Widerspruchsm√∂glichkeit. Diese Datenverarbeitung k√∂nnen Sie nur verhindern, indem Sie unsere Dienste nicht nutzen.


    7. Ihre Rechte gemäß den Datenschutzbestimmungen

    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie, sofern nicht ein gesetzlicher Aus-nahmefall gegeben ist, gegen√ľber dem Verantwortlichen die folgenden Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
    ‚ÄĘ    Recht auf der Widerruf der Einwilligung nach ¬ß 8 Abs. 6 KDG,
    ‚ÄĘ    Recht auf Auskunft nach ¬ß 17 KDG,
    ‚ÄĘ    Recht auf Berichtigung nach ¬ß 18 KDG,
    ‚ÄĘ    Recht auf L√∂schung nach ¬ß 19 KDG,
    ‚ÄĘ    Recht auf Einschr√§nkung der Verarbeitung nach ¬ß 20 KDG,
    ‚ÄĘ    Recht auf Daten√ľbertragbarkeit nach ¬ß 22 KDG,
    ‚ÄĘ    Widerspruchsrecht nach ¬ß 23 KDG.

    Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde
    Daneben haben Sie gemäß § 48 KDG das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Da-tenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betref-fenden personenbezogenen Daten gegen die Vorschriften des KDG oder gegen andere Da-tenschutzvorschriften verstößt. Die zuständige kirchliche Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

    Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt a. M.
    Roßmarkt 23
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: 069 58 99 755 -10
    Telefax: 069 58 99 755 -11
    E-Mail: info@kdsz-ffm.de
    Internet: www.kath-datenschutzzentrum-ffm.de

    8. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

    Eine von Ihnen erteilte Einwilligung k√∂nnen Sie jederzeit ohne Angabe von Gr√ľnden widerru-fen; dazu reicht eine formlose Mitteilung an die oben genannte E-Mail-Adresse des Verant-wortlichen. In diesem Fall werden wir die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zu dem be-treffenden Zweck unverz√ľglich unterlassen.
    Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur f√ľr die Zukunft wirkt. Durch den Widerruf der Ein-willigung wird die Rechtm√§√üigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht ber√ľhrt.

    Um Ihr Recht zum Widerspruch gemäß § 23 KDG geltend zu machen, wenden Sie sich bitte ebenfalls unter den oben genannten Kontaktdaten an den Verantwortlichen.

    In Falle eines Widerrufs oder Widerspruchs werden wir die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zu dem betreffenden Zweck unverz√ľglich unterlassen, soweit keine zwingenden ge-setzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.


    9. Datenlöschung und Speicherdauer

    Die personenbezogenen Daten von Nutzerinnen und Nutzern unseres Internetauftritts werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.
    Eine Speicherung kann insbesondere dann erfolgen, wenn dies in kirchlichen, staatlichen oder unionsrechtlichen Rechtsnormen, denen wir unterliegen, vorgesehen ist. Aus ihnen ergibt sich dann auch die Aufbewahrungsfrist bzw. Speicherdauer, die wir einzuhalten haben.

    Eine Löschung oder Sperrung der Daten erfolgt dann, wenn eine durch die genannten Nor-men vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.

    Eine l√§ngere Speicherdauer kann sich aus Ihrer ausdr√ľcklichen Einwilligung oder aufgrund vertraglicher Absprachen mit Ihnen ergeben.


    10. Kontaktaufnahme per E-Mail-Anfrage

    Wir verarbeiten Ihre z. B. √ľber E-Mail-Anfragen mitgeteilten Kontaktdaten (wie z. B. Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer) zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen und f√ľr die Verbreitung von Informationen rund um T√§tigkeiten und Veranstaltungen unserer Einrichtun-gen und der Katholischen Kirche. Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung Ihrer personenbezo-genen Daten ist in der Regel Ihre Einwilligung (¬ß 6 Abs. 1 lit. b) KDG) und ggf. ¬ß 6 Abs. 1 lit. f) KDG.

    Soweit Sie durch Ihre E-Mail auf den Abschluss eines Vertrages hinwirken wollen, stellt § 6 Abs. 1 lit. c) KDG eine weitere Rechtsgrundlage dar.

    Wenn Sie der Verwendung Ihrer Daten f√ľr Informationen und Mitteilungen widersprechen bzw. Ihre diesbez√ľgliche Einwilligung widerrufen m√∂chten, gen√ľgt jederzeit eine kurze Nach-richt an die vorstehend und im Impressum genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen.

    11. Datenschutz im Bewerbermanagement

    Wir verarbeiten Ihre Bewerbungsdaten, um beurteilen zu k√∂nnen, ob Sie die Eignung, Bef√§hi-gung und fachliche Leistung f√ľr die Stelle, auf die Sie sich bewerben, besitzen.

    Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitungen im Rahmen des Auswahlverfahrens zur Begr√ľndung eines Dienstverh√§ltnisses ist ¬ß 53 KDG, sowie ggf. ¬ß 6 Abs. 1 lit. c) KDG zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen oder zur Erf√ľllung eines Vertrags.

    Sofern wir mit der Verarbeitung Ihrer Daten berechtigte Interessen wahren, insbesondere wenn verschiedene kirchliche Stellen der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei der Erfassung und Bearbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen zusammenarbeiten, ist § 6 Abs. 1 lit. g) KDG Rechtsgrundlage.
    Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen besondere Kategorien personenbezogener Daten, z. B. Angaben √ľber Gesundheit oder ethnische Herkunft, enthalten, st√ľtzen wir unsere Verarbei-tung aufgrund unserer gesetzlichen Pflichten als Dienstgeber und dem damit verbunden Schutz Ihrer Grundrechte zus√§tzlich auch auf ¬ß 11 Abs. 2 lit. b) KDG. Dar√ľber hinaus verar-beiten wir Ihre Angaben auch auf Basis von ¬ß 11 Abs. 2 lit. h) KDG, um die Arbeitsf√§higkeit potentieller Arbeitnehmer beurteilen zu k√∂nnen und gegebenenfalls arbeitsmedizinische und Gesundheitsvorsorgema√ünahmen ergreifen zu k√∂nnen.

    Empfänger der in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen personenbezogenen Daten sind die jeweils zuständigen Personalverantwortlichen, sowie die Mitarbeitervertretung und ggf. die/der Gleichstellungsbeauftragte sowie die/der Schwerbehindertenbeauftragte.

    Ihre personenbezogenen Daten/ Bewerbungsunterlagen werden sechs Monate nach Ab-schluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet, soweit eine l√§ngere Speicherung nicht zur Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen erforderlich ist oder der Bewerber/die Bewerberin einer l√§ngeren Speicherung explizit zustimmt.

    Erfolgt eine Einstellung, werden Sie gesondert √ľber die dann geltenden Regelungen zum Umgang mit Ihren Personaldaten, insbesondere hinsichtlich der Anlage von Personalakten, informiert.