St. Elisabeth, Oberzell

Kath. Kindertagesst√§tte St. Elisabeth
Schulstraße 2
88213 Ravensburg - Oberzell

Telefon: 0751 / 763384
E-Mail:

LeitungStElisabeth.

Ravensburg@kiga.drs.de

Leitung: Jeanette Mayer

DIE KINDER UND DAS P√ĄDAGOGISCHE FACHPERSONAL AUS DER KITA ST. ELISABETH AUF GROSSER S√ĄUBERUNGSMISSION

Am vergangenen Dienstag fand der offizielle Waldtag der Kinder aus der Kindertagesst√§tte St. Elisabeth mal etwas anders statt. Es ging zwar auch per Fu√ümarsch in der Fr√ľhe zum benachbarten Wald, doch dieses Mal war nicht nur der Rucksack mit Vesperbrot und Getr√§nk mit dabei, sondern Eimer, Kneifzangen mit langem Stil , Arbeitshandschuhe und noch so etliche Ger√§te zum Schaufeln und Bef√∂rdern. Hintergrund dieser Aktion war, dass den Kindern bei ihren Waldbesuchen in der vergangenen Zeit immer wieder aufgefallen war, dass zwischen Moos und Bl√§ttern oft sehr eigenartige Dinge zum Vorschein gekommen sind. Buntes Papier, leere Flaschen, defekte Sandger√§te und noch so Einiges, was unm√∂glich gewachsen sein kann, verbl√ľffte die Kinder immer wieder aufs Neue und brachte diese letztendlich auf die Idee, diesen oft achtlos entsorgten Unrat vom sch√∂nen Waldboden zu entfernen. Und so wurde kurzerhand eine Waldputzeda ins Leben gerufen. Jedes Kind brachte von zuhause einen Eimer sowie Arbeitshandschuhe mit und die Kneifzangen wurden uns von den freundlichen Mitarbeitern des Bauhofs zur Verf√ľgung gestellt. So ging es dann zum Wald und man staune, was bereits schon auf dem Weg dorthin so alles gefunden wurde. Dies landete anschlie√üend in den mitgef√ľhrten Eimern. Auch im Wald wartete eine Menge Arbeit auf die gro√üen und kleinen Helfer. Und so waren alle Eimer fast ausnahmslos bis zum Rand bef√ľllt, als die flei√üige Truppe dann am Nachmittag wieder in der Kita eintraf. Stolz wurden die gesammelten und gefundenen Dinge und Materialien im Garten der Kita auf einen gro√üen Haufen formiert. Was den Kindern sichtlich Spa√ü bereitet hatte, hat einen doch weniger lustigen Hintergrund, bedenkt man die Tatsache, was so alles in unserem sch√∂nen Wald herumliegt. Was den Kindern aber bewusst geworden ist, ist die Erkenntnis, dass M√ľll nichts im Wald verloren hat und dass jeder die Aufgabe hat, seinen Unrat auch dort zu entsorgen, wo er hin geh√∂rt. Wir bedanken uns beim Bauhof Oberzell f√ľr die Bereitstellung der Arbeitshandwerke und bei den Kindern und dem p√§dagogischen Personal f√ľr ihren Einsatz im Sinne des Umweltschutzes.